Mineralogisches Museum in Oberkirchen

    Das Mineralogische Museum in Oberkirchen wurde im Jahr 1948 von Augustinus Stein, einem leidenschaftlichen Oberkircher Sammler, als Privatmuseum gegründet. Die meisten Funde erwarb A. Stein in der regionalen Umgebung. Heute sind dort über 1500 Steine aus über 90 verschiedenen Gesteinsarten zu bewundern. Zu den kostbaren Exponaten gehören vor allem Achate, wie die „Untergehende Sonne“, Jaspise, Kristalle, Quarze, Amethyste und Aquamarine. Die Vielfalt der Edelsteine, die in der näheren Umgebung gefunden wurden, überraschte sogar Experten.

    Im Café Edelstein, welches sich ebenfalls im Mineralogischen Museum Oberkirchen befindet, wird sonntagnachmittags selbstgebackener Kuchen angeboten. Auch die wöchentlichen Gudd-Zweck-Veranstaltungen, wie z.B. die Gudd-Gess-Sause, das Extrem-Grillen oder das Currywurst-Festival locken viele Gäste ins Museum.

    Adresse

    Hauptstraße 26
    66629 Freisen-Oberkirchen

    Weitere Informationen

    Gemeinde Freisen
    Schulstraße 60
    66629 Freisen
    Telefon: +49 6855 970
    www.freisen.de

    Öffnungszeiten

    Jeden Sonntag von 14 bis 17 Uhr und nach Vereinbarung.

     

     

    zurück