Hofgut Imsbach in Theley

    Die Geschichte der Siedlung Imsbach reicht bis in die Bronze- und Eisenzeit zurück. Erstmals schriftlich erwähnt wurde die Siedlung schon 1310. Nach der Französischen Revolution ging das Hofgut 1817 natürlich und politisch in den Besitz des oldenburgischen Fürstentums Birkenfeld über. Von nun an gehörte Imsbach zur Gemeinde Selbach im Amt Nohfelden.

    Im 19. Jahrhundert hatte das Hofgut seine Blütezeit, als es von Napoleon Bonaparte als Geschenk in den Besitz des Reiteroffiziers Colonel Lapointe überging. Dieser nutzte das Gut zur Bewirtschaftung. Nach dem Tod von Colonel Lapointe im Jahre 1855 erbte sein Enkel Louis Albert das Anwesen, das bis 1930 in Familienbesitz blieb. Zusammen mit seiner Frau und dem Großvater wurde der französische Eigentümer in der nahe gelegenen Kapelle beigesetzt.

    Die heute erkennbare Struktur der Hofanlage und der Gebäude geht auf diese Periode der Familie Lapointe zurück. Erst 1983 wurde die Hofanlage unter Denkmalschutz gestellt und in den folgenden Jahren aufwendig restauriert. Restauriert wurde auch die auf einer kleinen Anhöhe gelegene Gutskapelle mit Gruft, die den Särgen der Familie Lapointe einen würdevollen Rahmen verschafft.

    Das Hofgut Imsbach, umgeben von einem Landschaftspflegehof mit Landschaftspark, bildet den Ausgangspunkt vieler Wandertouren, wie beispielsweise des gleichnamigen Premiumweges „Tafeltour Offizierspfad Imsbach“ und der Imsbach Promenade.

    Adresse

    Hofgut Imsbach 1
    66636 Tholey-Theley
    Telefon: +49 6853 856970

    Weitere Information
en

    Gemeinde Tholey
    Im Kloster 1
    66636 Tholey
    Telefon: +49 6853 508-0
    www.tholey.de

    Öffnungszeiten

    Ganzjährig

    Führungen

    Nach Vereinbarung

    zurück