Bitche

    Bitche liegt inmitten des Nationalparks der Nordvogesen in Frankreich, der von der UNESCO als Naturschutzgebiet eingestuft wurde. Herrliche Wälder, historische Stätten und viele Sehenswürdigkeiten laden Sie ein, die Region kennen zu lernen. Hauptsehenswürdigkeit ist die Zitadelle von Bitche, die mit einer multimedialen Führung durch die unterirdischen Gänge besucht werden kann. Die ehemalige Festung stammt aus dem 17. Jahrhundert und wurde vom Kriegsbaumeister Vauban entworfen, der auch das saarländische Saarlouis gebaut hat. Von dort führt der Garten des Friedens in die Stadt, der im Rahmen des Projekts „Gärten ohne Grenzen“ gestaltet wurde. Noch heute sind in der Region zahlreiche Zeugnisse der Maginot-Linie, anzutreffen, ein Verteidigungssystem entlang der deutsch-französischen Grenze während des 2. Weltkrieges. Ein Beispiel hierfür ist das Artilleriewerk Simserhof, dessen Besichtigung sich allemal lohnt. An Bord automatischer Fahrzeuge werden die Besucher durch die ehemaligen Munitionslager geführt. Mit Spezialeffekten und mehreren Filmvorstellungen kann man den Alltag und die Intensität der Angriffe von 1940 miterleben. Auch die Lebensbedingungen der Besatzungsmänner in der Festung sowie die Kaserne, die Küchen oder die Kampfräume können besichtigt werden.

    Adresse

    2 Avenue Général de Gaulle
    57230 Bitche
    FrankreichTelefon: +33 3 87 06 16 16
    Internet: www.tourisme-paysdebitche.fr
    zurück