Gemeinde Freisen

Im nordöstlichen Teil des Sankt Wendeler Landes liegt die Gemeinde Freisen. Mit fast 470 m ü NN ist Freisen der höchstgelegene Ort des Saarlandes. Wer gerne die Geschichte der Region erkundet, findet hier Zeugnisse aus keltischer und römischer Besiedlungszeit, wie z.B. das Mithras-Denkmal. Weiterhin wurde eine Bronze-Figur »Freisener Pferdchen« in einem keltischen Fürstengrab entdeckt und in Erinnerung daran errichtete man auf dem Marktplatz eine solche Figur.

Für Mineralienliebhaber ist die Gemeinde Freisen ein wahrliches Eldorado. Bunte Achate, zahlreiche Amethyste, Jaspise und vieles mehr können in den beiden Mineralienmuseen bewundert werden.

Auch für Aktive hat die Gemeinde Freisen einiges zu bieten. Auf gut ausgebauten Wander- und Radwanderwegen wie z.B. der Fritz-Wunderlich-Weg oder der vom Deutschen Wanderinstitut klassifizierte Premiumwanderweg »Weiselberg-Gipfeltour« kann man sich an einer intakten Natur erfreuen und gleichzeitig reizvolle Sehenswürdigkeiten erkunden.

Eindrücke vom Leben und Arbeiten der Landbevölkerung vor 150 Jahren bekommen Sie im Landwirtschaftsmuseum in Reitscheid. In dem südwestdeutschen Einhaus stehen Möbel, bäuerliche Geräte, Haushaltsgegenstände, Geschirr, Bilder, alte Maschinen und landwirtschaftliche Geräte aus jener Zeit. Halten Sie einen Moment inne und versetzen Sie sich in die Lage der hier ansässigen Menschen im 19....

Mehr erfahren

Im Alten Rathaus in Freisen befindet sich das Mineralienmuseum mit einer großen Auswahl an Mineralien aus der näheren Umgebung. Vor allem Achate und der Weiselbergit, der am nahe gelegenen Weiselberg gefunden wurde.

Mehr erfahren

Edelsteine sind nicht nur als Schmuck schön anzusehen, sondern auch in ihrer ursprünglichen Form eine Augenweide. Aus diesem Grund sammelte der Oberkircher Augustinus Stein in der regionalen Umgebung über 1.500 Steine aus über 90 verschiedenen Gesteinsarten. Darunter Achate, Jaspisse, Kristalle, Quarze, Amethyste und Aquamarine. Nach einer Besichtigung lohnt sich der Abstecher ins Café...

Mehr erfahren

Hier ein Mäh, da ein Grunzen und zwischendurch der Schrei eines Raubvogels. Ein ganz normaler Tag im Naturwildpark Freisen und bei über 400 Tieren nicht verwunderlich. Auf dem Rundweg treffen Sie putzige Waschbären, geschäftige Affen, neugierige Lamas und freilaufendes Rot- und Damwild. Bei den Flugvorführungen gleiten Adler, Eule, Falke und Co. knapp über Ihre Köpfe hinweg. Nicht, dass...

Mehr erfahren

Weitere Informationen zum Weiselbergbad Oberkirchen gibt es auf der Webseite der Gemeinde Freisen.

Mehr erfahren

Information

Gemeinde Freisen
Schulstraße 60
66629 Freisen
Tel.: +49 6855 97-0
Fax: +49 6855 9777
www.freisen.de