Saar-Bostalsee-Radweg

  • Rehlingen-Siersburg

  • 51 km

  • 594 m

Eine Talroute im ersten und eine sehr reizvolle Höhenroute im zweiten Abschnitt der Tour führen vom Saartal zum hochgelegenen Bostalsee (400 m). Rehlingen-Siersburg ist Ausgangspunkt der Tour und liegt an der Mündung der Nied in die Saar. Vom Turm der Siersburg lassen sich das Saar- und Niedtal sowie die Kulturlandschaft des Saar-Niedgaus überblicken. Durch das Haustadter Tal führt die Route vorbei an Orten, die sich ihre dörfliche Struktur und Bausubstanz weitgehend erhalten haben. Kapellen wie die Luziakapelle in Erbringen oder die Wendalinuskapelle in Reimsbach zieren den Rand des Radweges. Nach Durchquerung eines Wäldchens erreicht man Nunkirchen. Der Ursprung des Ortes ist die mächtige, dreischiffige Pfarrkirche „Herz-Jesu“, die im neugotischen Stil errichtet wurde. Eine weitere Sehenswürdigkeit ist das Barockschloss Münchweiler mit seiner ausgedehnten Schlossanlage. Nach wenigen Kilometern beginnt bei Scheuern der landschaftlich reizvollere Teil des Radweges. Ein kurzer Abstecher führt hinauf zum Schaumberg. Unterhalb des Berges bietet sich der Erlebnispark mit Barfußpfad und Klangspielen für eine kurze Rast an. Ein Abstecher zur frühgotischen Abteikirche in Tholey, deren Ursprung auf das 7. Jh. zurück geht, lohnt sich. Einkehren kann man anschließend in der Johann-Adams-Mühle bei Theley und im Hofgut Imsbach, das mit seiner Weiheranlage eine idyllische Ruhe ausstrahlt. Vorbei an der Nahequelle bei Selbach führt der Radweg zum Bostalsee. Mit 120 Hektar Wasserfläche ist er der größte See Südwestdeutschlands und bietet seinen Gästen viele Erholungs- und Freizeitangebote rund um den Wassersport.

zurück

Rad-Angebote